Telefon: +36 30 299 0769 (9:00 - 16:30 Uhr, Mo - Fr)
E-mail: dental@laportabp.net | Skype : laportadental

Image caption.
Image subcaption.
Aktuellen 

Aktualitäten

Dienstleistungen

Aktuelles

Preisbeispiel

Behandlungen: Preise €
5 x Zahnentfernung 250
2 x Wurzelkanalbehandlung 180
4 x Zahnimplantate (Alpha-Bio mit Titanaufbau) 2.840
28 x Metallkeramikkronen 5.600
2 x Stiftstumpfaufbau 200
TOTAL
bei La Porta Dental:
EUR 9.070 CHF 10.900
TOTAL
in der Schweiz:
EUR 51.070 CHF 62.300

Spezielle Angebote

Lassen Sie sich während Ihres Urlaubs in unserer Zahnklinik gratis beraten! (Voranmeldung: dental@laportabp.net)

  • Willkommen auf der Website von La Porta Dental.
  • Terminvereinbarung einfach und schnell per Internet: dental@laportabp.net

Zahnklinik in Héviz - Zahnimplantate in Ungarn - Zahnbehandlung Kosten « Startseite

Héviz - der weltberühmte Kurort am Balaton

Der kleine, über die Grenzen des Landes hinaus bekannte Kurort Héviz, liegt in der Region von Westtransdanubien, ungefähr 5 km nordwestlich vom Plattensee (Balaton). Der kleine beschauliche Ort, mit seiner Gesamtfläche von 8,31 km2 und seinen 4.600 Einwohnern mediterranem Klima ist ein richtiges Mekka für Heilungssuchenden.

Der Name der Stadt weist auf die hier entspringenden Heilwasserquellen hin. Seebad Hévíz mit seiner Gesamtfläche von 4,4 Hektar ist der größte natürliche See der Welt mit heilkräftigem Warmwasser vulkanischer Herkunft. In Héviz entspringt in 38 Metern Tiefe eine Thermalquelle, die pro Sekunde bis zu 410 Liter frisches Thermalwasser liefert. Innerhalb von 48 Stunden kann damit der Heilsee mit frischem Wasser versorgt werden. Im Sommer beträgt die Wassertemperatur 35 Grad und im Winter 25 Grad. Der Schwefelgehalt ermöglicht die Behandlungen rheumatischer Erkrankungen und wird auch zur Nachbehandlung von Brüchen und Unfallverletzungen empfohlen. Der Kurort kann auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblicken. Die Umgebung des Sees war schon zu Römerzeiten bewohnt, archäologische Ausgrabungen von 5. Jahrhundert sind heute im Ruinengarten öffentlich zugänglich. Zur Zeit der Völkerwanderung haben sich hier schon Slawen und Germanen angesiedelt. Urkundlich findet der Ort erstmalig im Jahr 1328 Anerkennung. Aus dieser Zeit stammt die romanische Steinkirche aus Sandstein im Stadtteil Egregy. Badekurort Hévízfürdő hat sich am Ende des 18. Jahrhunderts herausgebildet, die therapeutische Verwendung des Wassers ist mit dem Namen György Festetics verbunden.

© 2009-2012 laporta-zahnimplantate.com All rights reserved. | idea & design & programming: webmalom.com