Telefon: +36 30 299 0769 (9:00 - 16:30 Uhr, Mo - Fr)
E-mail: dental@laportabp.net | Skype : laportadental

Image caption.
Image subcaption.
Aktuellen 

Aktualitäten

Dienstleistungen

Aktuelles

Preisbeispiel

Behandlungen: Preise €
5 x Zahnentfernung 250
2 x Wurzelkanalbehandlung 180
4 x Zahnimplantate (Alpha-Bio mit Titanaufbau) 2.840
28 x Metallkeramikkronen 5.600
2 x Stiftstumpfaufbau 200
TOTAL
bei La Porta Dental:
EUR 9.070 CHF 10.900
TOTAL
in der Schweiz:
EUR 51.070 CHF 62.300

Spezielle Angebote

Lassen Sie sich bei uns günstig behandeln, und nehmen Sie den Festen Zuschuss der Krankenkasse in Anspruch!

  • Informationen über preiswerte Zahnimplantate für Zahnärzte und Patienten.
  • Forum, News und Informationen, zum Thema günstiger Zahnersatz.

Keramische Kronen und Brücken - Zahnbehadlung in Ungarn « Startseite

Keramische Kronen und Brücken

Warum wird eine Zahnkrone benötigt?

  • Um den Zahn vor Karies und vom Ausbrechen zu schützen
  • Um einen abgebrochenen Zahn ästhetisch abzudecken und wiederaufzubauen
  • Zum Abdecken und unterstützen einen Zahn mit einer großen Füllung, wenn die Füllung ist schief gegangen ist,
  • Um eine Zahnbrücke zu halten
  • Um deformierte oder schlecht verfärbte Zähne abzudecken
  • Um ein Zahnimplantat zu decken

2. Welche Arten von Kronen und Brücken gibt es?

Die permanenten Kronen können aus verschiedenen Materialien hergestellt werden. Diese können auf Metallbasis – aus Goldlegierungen, Edelmetallegierungen, Nicht-Edelmetallegierungen- sowie auf metallfreier Basis – aus Presskeramik oder Zirkonium hergestellte Kronen sein, die jeweils mit zahnfärbigem Porzellan verblendet werden.

Metallkeramik Kronen sehen aus wie natürliche Zähne und sind stärker als die "Vollkeramik" Kronen. VMK-Kronen können auf Ihre natürlichen Zähne angepasst werden, so dass sie ein attraktives Erscheinungsbild bieten. Metallkeramik Kronen bleiben die primäre Wahl für Restaurationen in der Zahnheilkunde. Grund dafür ist, wenn sie richtig konstruiert sind und sitzen sie sehr stark, sie sind sehr zuverlässig und ästhetisch. Von einzelnen Einheiten bis auf volle Brücken, ist Porzellan auf Metall Basis eine ausgezeichnete Lösung.

Porzellan auf Goldkronen sind stärker als die "Vollkeramik" Kronen. Wegen der warmen Farbe des Goldes ist weniger Zahn-Reduzierung erforderlich, um den Zahn attraktiver zu maskieren. Gold ist mehr biokompatibel, ein besserer Randschluss kann hergestellt werden. Zahnfleisch hat in der Regel weniger Reizung von Goldkronen. Es ist sowohl für Front als auch für hintere Zähne empfohlen. Es kann zur Ersetzung von einzelnen Zähnen, zur Vertigung von Teil- und Vollprothesen und Brücken benutzt werden.

3. Zirkon Kronen: Zahnersatz mit metallfreien Porzellankronen - Technologie des 21. Jahrhunderts!

Zirkonium hat die beste ästhetische Wirkung, was besonders bei den Frontzähnen eine wichtige Rolle spielt, neben denen die natürlichen Zähne noch erhalten sind. Durch die sehr hohe Stabilität eignen Sie Sich für den Front- aber auch Seitenzahnbereich. Durch ihre hohe Transparenz können höchste ästhetische Ansprüche erfüllt werden. Eignung zum Austausch von alten Metallkeramik-Brücken, bei wurz gefüllten, gefüllten, verfärbten, mit Zirkonium-Stiften aufgebauten destruierten Zähnen, aber auch als Implantataufbau.

Der Zirkon wird mit einem speziellen Herstellungsverfahren erzeugt und weist eine hohe flexible Stabilität auf. Diese Kronen bzw. Brücken werden mit einer so genannten CAD/CAM Technologie hergestellt. Das Prinzip besteht darin, dass anhand eines Präzisionsabdruckes die präparierten Stümpfe von einem Computer abgetastet werden. Diese Daten werden verarbeitet und gespeichert, CAD (Computer Aided Design). Hierzu folgt dann die Gerüstherstellung aus Zirkon mit Hilfe eines CAM Systems (Computer Aided Manufacturing), welches die präzise Fräse aus vorgefertigten Zirkonoxidblöcken ermöglicht. Die Daten werden verarbeitet und von einem Computer gesteuerter Fräse übertragen. Der Zahnarzt probiert dieses Zirkon-Gerüst am Patienten, dann folgt die Beschichtung mit speziellem Porzellan. Dieses wird in Schichten aufgetragen und gebrannt und ist natürlich in Farbe, Form und biomechanischen Ansprüchen den eigentlichen Zähnen angepasst.

4. Metallfreie Porzellankronen: ästhetische Kronen - ohne Allergien

Ein großer Vorteil von den metallfreien Porzellankronen ist die hervorragende Transparenz und die dadurch entstehende die natürliche Wirkung. Ideal für Solokronen oder bei hohen ästhetischen Ansprüchen. Bei diesem Verfahren muss man mit den dunklen Kronenränder oder Metallallergien gar nicht mehr rechnen. Zahnhalteapparat und Zahnfleisch wird besser geschützt.

Im Gegensatz zu den Metallkeramik Kronen gibt es hierbei kein Metallgerüst. Diese Kronen bestehen hundertprozentlich aus Porzellan. Der Zahnfleischrand trifft ausschließlich auf Porzellan, die Transparenz ermöglicht ein sehr natürliches Erscheinungsbild, daher sind die ästhetischen Ergebnisse außerordentlich hoch. Diese Kronen/Brücken haben aber niedriger Stabilität als herkömmliche Metallkeramikbrücken, deshalb werden sie nur im Frontzahnbereich verwendet. Im Seitenzahnbereich oder für längere Brücken kommen sie nicht in Frage. Da kein Gerüst vorhanden ist und sie ganz aus Porzellan bestehen sind max. 3-gliedrige Brücken oder Veneers möglich.

Wie werden Kronen vorbereitet?

Der Zahnarzt entfernt den gesamten Schmelzüberzug des Zahnes und schleift den Zahn bis auf einen harten Zahnstumpf ab. Wenn der Zahn vorbereitet ist, nimmt der Zahnarzt einen Abdruck des vorbereiteten Zahnes und einen von der anderen Seite des Kiefers um sicherzustellen, dass die Krone den Biss nicht beeinflusst. Nach 3-4 Minuten wird das Abdruckmaterial fest, und kann wieder entfernt werden. Zahntechniker herstellen die gewünschte Krone. Im Allgemeinen braucht man eine Woche bis die Krone gefertigt wird. In der Zwischenzeit bekommt der Patient eine provisorische Krone aus Kunststoff. In der zweiten Sitzung entfernt der Zahnarzt das Provisorium und prüft die feste Krone im Kiefer. Manchmal ist es nötig, die Kronen noch mal abzuschliffen oder polieren. Wenn die Krone dann fertig ist, wird die auf den Zahn zementiert.

Die Behandlung findet unter örtlicher Betäubung statt, und ist gar nicht schmerzhaft.

Zur langjährigen Erhaltung der Krone muss auf die Mundhygiene eine große Aufmerksamkeit gelegt werden.

Dental-Brücken

Wenn nur ein oder zwei Zähne fehlen, kann ihr Zahnarzt problemlos eine Brücke empfehlen. Zahnbrückensind ein Zahnersatz, mit denen der Zahnarzt die Lücken im Gebiss des Patienten schließen kann. Es müssen für jede Zahnbrücke mindestens zwei Pfeilerzähneendständig der Lückevorhanden sein, die stabil und gesund im Kieferknochen sitzen, oder Implantate müssen eingepflanzt werden, um die Brücke zu halten.

Wenn alle oder die Mehrheit von den Zähnen fehlen, ist eine vollständige Porzellan Brücke empfehlenswert. Die Kronen dieser Brücke können auf der Anlage der Implantate (wenn alle Zähne fehlen) auf den verbleibenden geschliffene Zähne (wenn die restlichen Zähne genug stark sind, um die Brücke zu halten) oder auf der Anlage der Implantate und auf den verbleibenden geschliffene Zähne montiert werden.

Aus welchem Material werden Brücken gefertigt?

Brücken können aus mehreren Materialien hergestellt werden. Die häufigsten sind:

  • Porzellan auf Metall Nickel frei.
  • Porzellan auf Gold.
  • Zirkon Brücken

An den Zahnkliniken von La Porta Dental in Ungarn, bieten wir Ihnen die Top-Qualität von Kronen und Brücken.

Professionelles und erfahrenes Team von Implantologen, Zahnärzte und gut ausgebildete Mitarbeiter unseres Labors, stehen zu Ihrer Verfügung, wann immer Sie haben Ihre Zahnbehandlung in Ungarn planen. Bitte, besuchen Sie unsere zahnärztliche Dienstleistungs- und Preisliste.

Hier finden Sie die entsprechende Preisliste

Prothesen

Totalprothese

Unter einer Totalprothese versteht man den Ersatz sämtlicher natürlicher Zähne durch künstliche. Im Volksmund wird die Total-Prothese auch Gebiss oder dritte Zähne genannt.

Totalprothesen kommen folglich beim zahnlosen Kiefer zum Einsatz und dienen der Wiederherstellung der Kaufähigkeit und der Ästhetik. v Durch Zahnverlust eingefallene Lippen und Wangen werden wieder gestützt und erhalten ihr natürliches Aussehen zurück. Die moderne Zahnmedizin kann mit Prothesen ein belastbares und festsitzendes Gebiss herstellen, das von echten Zähnen kaum zu unterscheiden ist.

Die künstlichen Zähne stehen auf einer zahnfleischfarbenen Prothesenbasis aus Kunststoff. Diese Kunststoffbasis liegt genau auf dem Kieferkamm und deckt im Oberkiefer den Gaumen ab.

Der Prothesenhalt kommt durch den Unterdruck und die Kapillarkräfte zwischen Prothesenbasis und Schleimhaut zustande sowie durch die Stabilisierung der Muskulatur, der Zunge, den Lippen, der Wange und den Zusammenbiss.

Für den guten Sitz der Vollprothesen ist die exakte Abformung des Ober- und Unterkiefers mit einer speziellen Technik besonders wichtig.

Deshalb werden in der ersten Sitzung Abdrücke von Ober- und Unterkiefer mit konfektionierten Abformlöffeln und einem einfacheren Abformmaterial angefertigt. Diese Abdrücke werden dann im Praxislabor oder im Zahntechniklabor mit Gips ausgegossen. Auf diesen Modellen stellt der Zahntechniker spezielle Abformlöffel aus Kunststoff, die so genannten „individuellen Löffel“, her. Bei einem weiteren Zahnarzttermin werden die individuellen Abformlöffel im Mund anprobiert und gegeben falls angepasst. Sitzen die Löffel korrekt, nimmt der Zahnarzt eine Präzisionsabformung mit einem hochwertigen Abformmaterial vor. Die Exaktheit dieser Abformung ist für den späteren Prothesenhalt entscheidend. Anhand der Präzisionsabformungen fertigt das Zahntechniklabor Arbeitsmodelle an.

Besonders wichtig für den Erhalt Ihrer Dritten ist eine sorgfältige Hygiene.

Teilprothese

Eine Teilprothese oder auch partielle Prothese genannt kommt in Frag, wenn immer wieder neue Zähne verloren gehen, und nicht genügend Zähne erhalten geblieben sind um die Lücke mit einer Brücke zu bedecken. Eine Teilprothese besteht aus einer Prothesenbasis aus Kunststoff und/oder Metall, dem Prothesensattel aus Kunststoff, den Ersatzzähnen und den Halte- und Stützelementen, mit denen die Prothese an den übrigen Zähnen befestigt wird.

Die Modellgussprothese ist die Standardversorgung bei teilweisem Zahnverlust. Diese Teilprothese ist ein abnehmbarer Zahnersatz, der über Klammern an den natürlichen Zähnen befestigt wird. Für den Oberkiefer gestaltet man die Basis meist als Platte und im Unterkiefer als Bügel. Zahnfleischfarbene Prothesensättel mit den Ersatzzähnen füllen die Zahnlücken aus. Modellgussprothesen sind leicht zu pflegen und einfach einzugliedern.

Deckprothese

Was ist eine Deckprothese?

Sie ist eine Prothese, die durch einen feinmechanischen zahnärztlichen Zubehör, Implantat-Zahnersatz zum Zahnfleisch gehalten wird. Eine regelmäßige Prothese, die auf dem Zahnfleisch ruht neigt dazu, weniger fest zu passen.

Die Prothese hat spezielle Anlagen, die auf die Anhänge der Implantate ein besseres Zurückbehaltungsrecht an den Deckprothesen schnappen. Die Prothese kann entweder in der oberen oder unteren Kiefer eingepflanzt werden.

Vorteile der Deckprothesen:

  • Die Präzision Befestigung ist absolut unsichtbar und 100% zuverlässig.
  • Ein Implantat-Zahnersatz ist stabiler als eine normale Prothese.
  • Ermöglicht den Menschen, sich leichter zu sprechen.
  • Man muss weniger Sorgen machen, dass der Zahnersatz sich lockern oder aus dem Mund fallen kann.
  • Fühlt sich natürlich, weil die Prothese nicht mehr den Gaumen deckt.
  • Deckprothesen sind eine preiswertere Alternative bezogen auf die festen Brücken.
  • Diese Deckprothese Systeme können ein Leben lang halten und erhöhen Kauen Leistung bis zu 300%.

Wenn alle Ihre Zähne fehlen und Sie sich entschieden haben, als eine Lösung einer Deckprothese machen lassen, können zwei Implantaten genug sein. Um das beste Ergebnis zu erzielen, wird aber dringend empfohlen, in jedem Kiefer bis 4 Implantate zu benutzen,

Hier finden Sie die entsprechende Preisliste

Kategorien:  Zahnärztliche Beratung, Diagnose | Mundhygiene | Kieferchirurgie | Zahnimplantat-Systeme | Zahnkonservierung | Zahnersatz | Zahnaufhellung | Vollnarkose | Orthodontie | Vollständige Preisliste

Unsere detaillierte Preisliste (Die Preise sind in EUR angegeben)

#NameEURCHF
Zahnersatz
1Provisorische Krone pro Zahn4050
2Metall-Keramik Krone pro Zahn200240
3Zirkon-Krone pro Zahn370450
4Vollkeramik Krone370450
5Prothesenfrei0
6Konventionelle Kunststoff Prothese (Pro Kiefer) 500605
7Provisorische Prothese500605
8Präzisions-Aufsatz500605
9Präzisions-Aufsatz mit Prothese (per Kiefer)9901200
10Teilprothese 500605
11Implantatgestützte Prothese/Vollprothese18002180
12Deckprothese (Durchschnittspreis)18002180

© 2009-2012 laporta-zahnimplantate.com All rights reserved. | idea & design & programming: webmalom.com